Meine Projekte befinden sich noch in der Schaffensphase. Allerdings ist das Ende nahe! Im Herbst 2022 wird der erste Band meiner Abenteuerreihe um »Joshua und Jeremiah« das Licht der Buchwelt erblicken. Aktuell befindet sich das Manuskript im Korrektorat, Cover ist schon fertig, Buchsatz ist vereinbart.

Ganz bewusst habe ich mir Zeit gelassen, diese Reihe fertigzuschreiben. Wenn alles so läuft, wie geplant, wird der zweite Teil Anfang 2023 veröffentlicht. Die weiteren im Abstand von rund sechs Monaten. Weitere regelmäßige Infos gibt es unter der Rubrik »Piratenbrüder«.

Tückische Buchreihen

Buchreihen haben ihre Tücken. Das weiß man nicht erst seit The Song of Fire and Ice von George R.R. Martin. Es treten fast zwangsläufig grundlegende Probleme auf, etwa die Gefahr, dass sich die Handlung in einem Gestrüpp an Personen und Ereignissen verstrickt und zum Erliegen kommt.

Mir war besonders wichtig, das Ende meiner Abenteuerreihe nicht zu überziehen. Es kracht! Und zwar gewaltig. Ein richtiger Höhepunkt im Abschlussband, wenn nach mehr als 2.000 Seiten der Showdown ansteht. Dennoch ist das Feuerwerk im Rahmen dessen geblieben, was die Erzählung und ihre historische Zeit hergegeben haben.

Mein Ansatz: Klein anfangen und langsam steigern, sowie im Verlauf immer wieder zurücknehmen, um – wie in der Musik – ein Crescendo zu erzeugen, das auf das große Finale zusteuert.

Historische Romane

Noch in Vorbereitung befinden sich mehrere historische Romane, die in ganz unterschiedlichen geschichtlichen Epochen spielen werden.

  • Römisches Reich 9 bis 20
    Jeder kennt die Geschichte von Arminius und Varus, den Hinterhalt im Teutoburger Wald. Viel interessanter finde ich Segestes, den Römerfreund.
  • Römisches Reich um 470
    Ein Reich steht vor dem Untergang, mit dem Tode Kaiser Majorians scheint alles verloren. Doch kommt es zu einem letzten Aufbäumen, als unverhofft Hilfe naht.
  • Hohes Mittelalter um 1015
    Sven Gabelbart stirbt kurz vor seiner Krönung zum König Englands. Ein brutaler Krieg entbrennt, in den ein märchenhaft reicher Nordmann eingreift.
  • Dreißigjähriger Krieg 1618-1648
    Nur einem wäre es gelungen, das Gemetzel vorzeitig zu beenden. Jetzt dürfen alle raten, wer das gewesen sein mag…
  • Abenteuerreihe um 1730
    Erzählt werden die Erlebnisse zweier Jungen, die zunächst vierzehn Jahre alt sind, als sie sich durch kuriose Umstände kennenlernen. Am Ende des siebten Bandes werden sie 17 bzw. 18 Jahre alt sein. Die Geschichte spielt um 1730, mit einer Ausnahme: Der vierte Teil hat zwei Zeitebenen, von denen eine im Mittelalter (~1015 n. Chr. ) liegt.
  • Zweiter Weltkrieg 1942
    Der 20. Juli 1944 gilt als Aufstand des Gewissens, mir jedoch eher als Aufstand der Verzweiflung; zwei Jahre vorher aber…
  • Zweiter Weltkrieg 1945
    Im August 1942 in den Krieg gezogen, wie Buben in ein Abenteuer; im Januar 1945 nach Berlin geschickt, in den Tod.

    Beginnen werde ich mit dem Roman um 1015 n. Chr., denn der knüpft an Ereignisse an, die bereits im vierten Teil meiner Abenteuerreihe eine Rolle spielen.

Fantasy

Ein weiteres Projekt ist ein Fantasy-Mehrteiler. Für meinen Sohn habe ich vor ein paar Jahren ein Büchlein mit fantastischem Inhalt verfasst, das rund 370 Seiten umfasste. Nach der ersten größeren Überarbeitung waren es 580 Seiten. Seitdem habe ich so viel hinzugelernt, dass ich noch einmal grundlegend an die Gestaltung dieser Buchreihe herangehen werde. Aber eine Karte und mehrere Detailkarten gibt es schon.

Gegenwartsroman

Im Sommer 2020 habe ich nebenbei eine sehr rohe Fassung eines Gegenwartsromans verfasst, den ich bei Gelegenheit – sprich: wenn ich von historischen Verwicklungen etwas Abstand brauche, fertigstellen will. Worum es geht? Die wichtigsten Dinge des menschlichen Daseins. Mindestens!

Kinderbücher

Als wir auf Bornholm weilten und dort spazierengingen, kam mir die Idee zu einem fantastischen Kinderbuch, das seitdem in meinem Kopf herumspukt. Für ein zweites habe ich schon eine Karte gezeichnet, der Plot steht im Wesentlichen und eigentlich bräuchte ich nur ein paar Wochen Zeit, um beide zu Papier zu bringen.

Politthriller

Die Süddeutsche Zeitung, genauer gesagt: zwei Beiträge aus dem Segment Wissen waren die Plotbunnys für diesen Roman, den ich sehr gern schreiben würde. Es geht um – Wissen. Macht. Information. Und das Schauen über den Horizont.